Christina Buchner

IN JEDEM KIND STECKT EIN GENIE

Der Mensch ist nur da Mensch, wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist.

Friedrich Schiller

Theater - eine besondere Spielart

Theater mit Kindern kann auf verschiedenen Niveaustufen verwirklicht werden. Wenn es sich auf das bloße - meist mehr schlechte als rechte - Aufsagen gelernter Texte bezieht, hat es meiner Auffassung nach seinen eigentlichen Zweck verfehlt.

Wenn es gelingt, die Darstellung, das Spiel mit Mimik, Gestik, Körper und modulierter Stimme in den Vordergrund zu rücken, dann erleben die Kinder die Freude am Spiel und Theater eröffnet neue Möglichkeiten der Selbstwahrnehmung.

Die bewältigte Herausforderung führt bei den meisten Kindern zu einer Steigerung des Selbstwertgefühls. Eine Klasse, die gemeinsam ein erfolgreiches Theaterprojekt auf die Beine gestellt hat, wird auch in ihrem sozialen Miteinander gestärkt.

 

 

 

Theater - viel mehr als nur Zeitvertreib: ein Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung

Der Butt soll die Wünsche der Fischersfrau erfüllen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt ist die Fischersfrau Papst, aber sie will sein wie Gott.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Meer braust, der Fischer kommt kaum vorwärts, als er den neuen Wunsch seiner Frau vorbringen will. Der Butt ist ungehalten ob der unverschämten Fischersfrau und die Strafe folgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun sitzt die Frau wieder in ihrer bescheidenen Hütte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So groß ist der Riese, dass er von drei Kindern an Stangen bewegt werden muss.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lauter kalte Fische ins Bett - so lernt Hans, was Gruseln ist.