Christina Buchner

IN JEDEM KIND STECKT EIN GENIE

Wahrscheinlich werden Sie sich auch einen oder gar mehrere Ratgeber kaufen, denn Sie wollen von Anfang an alles richtig machen.

Es könnte allerdings sein, dass Sie durch das, was Sie hören und lesen, eher verwirrt als beruhigt werden. Dabei ist es eigentlich nicht so schwierig, ein Kind auf seinem Bildungsweg gut zu begleiten.

Für den Anfang ist die Hauptsache, dass Sie den Grund legen für Routinen, die Ihrem Kind während seiner ganzen Schulzeit Anker und Stütze sein können:

- Wann und an welchem Platz werden immer die Hausaufgaben gemacht?

- Kontrollieren der Hausaufgaben auf Vollständigkeit und ordentliche Ausführung durch

  Mama/Papa/Oma usw.

- Wann und von wem wird immer die Schultasche eingeräumt und geordnet?

     Ist alles dabei, was für den nächsten Tag gebraucht wird?

     Auch etwas Spezielles, das nur für diesen Tag mitgebracht werden soll?

     Ist eine Unterschrift zu leisten oder gibt es einen Elternbrief?

     Zum Ordnen der Tasche gehört auch, dass die Stifte gespitzt sind und

     vollgeschriebene Hefte durch neue Hefte ersetzt werden.

 

Allein die Beachtung dieser wenigen Punkte lässt Ihr Kind gut in sein neues Leben, das nun eben auch Pflichten kennt, hineinfinden. Denken Sie immer daran, dass alles, was von Anfang an und immer auf die gleiche Weise abläuft, in späteren Schuljahren selbstverständlich "da" ist. Meistens wird nämlich erst dann der Wert dieser einfachen Regelungen erkannt, wenn Probleme auftauchen. Doch dann ist es viel schwieriger, solche  geregelten Abläufe noch zu installieren.